Unsere Doku-Tipps für 2020

Viele haben sich vorgenommen, ihren Fleischkonsum zu reduzieren und wissen noch nicht genau wie und warum. Die perfekte Informationsquelle zum Umstieg: Dokumentationen

Hierzu haben wir euch einige unserer Lieblingsdokus zusammengesucht.

Jetzt heißt es: Netflix and think!

Sonic Sea

Die Tiere im Ozean sind in Gefahr. Nicht nur ausgelaufene Tanker, die Verschmutzung der Meere und Plastikmüll belasten die Meerestiere, sondern auch der extrem starke Unterwasserlärm. Der wird verursacht durch zehntausende Schiffe, darunter Frachter, Marine- und Kreuzfahrtschiffe, die täglich die Ozeane überqueren. Zudem sorgen Offshore-Bohrinseln für einen hohen Lärmpegel, der den Orientierungssinn der Tiere durcheinanderbringt. Zahlreiche Wale, Delfine und Hai sind ihm schutzlos ausgeliefert. In dieser Doku erfahrt ihr alles darüber und vieles mehr über die Auswirkungen, die wir auf die Weltmeere haben.
 
Hier anschauen: www.sonicsea.org

The Game Changers

Der Dokumentarfilm handelt von Top-Athleten, die sich bewusst dazu entschieden haben, sich ausschließlich vegan zu ernähren. Mit diesem Schritt handeln sie entgegen der gängigen Meinung, dass der Konsum von Fleisch ausschlaggebend für den Erfolg von Hochleistungssportlern ist. James Wilks, der schon die Ultimate Fighting Championchip (UFC) gewonnen hat, spricht hier mit Spitzensportlern sowie Ernährungs- und Gesundheitsexperten über das Thema.

Hier anschauen: Netflix | Amazon Prime

How To Change The World

1971 segelt eine Gruppe engagierter Leute mit einem kleinen Boot in eine Atomtestzone vor der Küste Alaskas – diese Protestaktion begeistert, inspiriert und verändert die Welt. Damit beginnt die Geschichte von Greenpeace und der gesamten modernen Umweltbewegung. Es war der nicht geplante Start eines Umbruchs, der inzwischen längst unsere ganze Gesellschaft erreicht hat.

Hier anschauen: Netflix

Massentierhaltung & Epedemien -Viren auf dem Vormarsch

Viren, die mutieren oder vom Tier auf den Menschen übergehen können, wie zurzeit beim Coronavirus in China vermutet, sind eine Bedrohung für viele Lebewesen. Die Arte-Dokumentation zeigt auf, wie Massentierhaltung im Zusammenhang mit Epedemien steht und was man dagegen tun kann.

Hier anschauen: YouTube

What the Health

Kip Andersen und Keegan Kuhn glänzten schon mit „Cowspiracy – Geheimnisse der Nachhaltigkeit“ und sind auch hier wieder ein Qualitätssiegel für gute Recherchen und Glaubwürdigkeit.

Unbequeme Wahrheiten und berechnende Lügen über tierproduktreiche Ernährung werden hier aufgedeckt. Diese Doku zeigt die Schattenseite des US-Gesundheitssystems. Krankenkassen, Ärzte, Organisationen und Bildungseinrichtungen werden mit ihren eigenen Aussagen konfrontiert.

Hier anschauen:
Amazon // Netflix // Vimeo

Chasing Coral

Taucher, Fotografen und Wissenschaftler beschäftigen sich mit Korallenriffen, die unter den Folgen des Klimawandels leiden. Immer mehr Riffe, die ein unersetzbarer Lebensraum für unzählige Tiere sind, sterben ab und verschwinden. Die Dokumentation begleitet ein Team, das die katastrophalen Entwicklungen unter der Meeresoberfläche im Zeitraffer festhalten will. Dabei müssen sie zahlreiche Herausforderungen überstehen.

Hier anschauen: Netflix

Sea Shepherd – Operation Jeedera

Im Jahr 2010 war BP für die weltweit größte Ölpest im Golf von Mexiko verantwortlich. Über mehrere Monate hinweg schleuderte die Bohrinsel fast 5 Millionen Barrel Öl in den Ozean, wobei Millionen von Tieren getötet und die Umwelt zerstört wurden.

Weniger als ein Jahr später unterzeichnete die australische Regierung Papiere, die es BP erlaubten, nach Australien zu kommen und in tieferen und raueren Gewässern zu bohren.

Im Jahr 2016 kündigte die Great Australian Bight Alliance den Start der “Operation Jeedara” an – eine Kampagne, bei der die “Steve Irwin”, ein Schiff von Sea Shepherd in das Herz der Großen Australischen Bucht segelt, um die Schönheit der Region zu dokumentieren und zu zeigen, was wir alle verlieren würden, wenn wir BP dort bohren lassen.

Hier anschauen: YouTube

The End of Meat

2017 erschien dieser Film von Regisseur Marc Pierschel erstmals auf der Kinoleinwand. Wir waren bei der Premiere in Berlin dabei und sind noch immer begeistert, wie er es schafft, den Blick in eine Zukunft ohne Fleisch sowie deren Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und uns selbst darzustellen. Dabei begegnet er Esther, einem Hausschwein, welches das Leben von zwei Kanadiern komplett auf den Kopf stellte, spricht mit den Pionieren der veganen Bewegung in Deutschland, besucht die erste vegetarische Stadt in Indien, begegnet geretteten „Nutztieren“ in Freiheit, trifft auf Wissenschaftler, die am tierfreien Fleisch forschen, das den 600 Milliarden schweren, globalen Fleischmarkt revolutionieren soll und vieles mehr.

Unbedingt hier für nur 3,99 Euro anschauen: Amazon

Cowspiracy – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit

 Die industrielle Viehzucht und die Agrarwirtschaft sind die Hauptgründe für den immensen Wasserverbrauch und die hohe Umweltverschmutzung. Um herauszufinden, weshalb dieser Tatsache so wenig Beachtung geschenkt wird, konfrontieren die Filmemacher namhafte Umweltorganisationen mit unbequemen Fragen, begeben sich aber auch auf die Suche nach nachhaltigen Alternativen, um Lösungsvorschläge zum besseren Schutz der Umwelt anzubieten. In dieser von Leonardo DiCaprio produzierten Dokumentation werden die harten Fakten besonders gut beleuchtet. Unbedingt anschauen!

 

Hier anschauen:

Amazon Prime // Netflix

Blackfish

Hier werden die dunklen Geheimnisse der Unterhaltungsbranche mit Meeressäugern aufgedeckt. Ehemalige Trainer und Pfleger kommen zu Wort und berichten von ihrer Arbeit mit den Tieren.

Der Fall „Tilikum“ wird besonders thematisiert und verdeutlicht die Problematik von Haltung, Zucht und Training in Aquarien. Ein Krimi im Aquarium. Spannend, ehrlich und direkt.

Für den anschließenden Feelgoodfaktor lege ich euch die Dokumentation “The Free Willy Story Keiko’s Journey Home” ans Herz.

Weitere Doku-Tipps zum Thema: „Die Bucht“ und „Die andere Seite der Bucht

Hier anschauen:
Amazon Prime Video // Netflix // Blackfishmovie.com

Dominion

Dominion ist die Fortsetzung von Lucent von 2014.

Die Doku zeigt umfassend, wie Tiere für wissenschaftliche Forschung, Unterhaltung, Kleidung und Lebensmittel missbraucht und gefoltert werden.

Umfangreiches Bildmaterial in HD, versteckte Kameras, Drohnen- & Nahaufnahmen.

Die Dominion Movement-Doku ist ein Aufruf zum Handeln für jeden, der an die Botschaft des Films glaubt: dass wir als Spezies zu mehr fähig sind.

Achtung: Die ungeschönte Wahrheit mit expliziten Szenen mit Gewalt gegen Tiere. Überlegt euch gut, ob ihr diese Doku anschauen möchtet. Auf der Homepage  gibt es Tipps für alle, die danach psychische Probleme haben.

 

Hier anschauen:

www.dominionmovement.com oder auf YouTube

Speciesism – The Movie

Ein junger Mann beginnt, die Unterwelt der “Tierzucht” zu erforschen und entdeckt bald eine wachsende politische und intellektuelle Bewegung, die Tiere für so wichtig hält wie Menschen.

Eine spannende Doku, von der sogar die New York Times begeistert ist.

Hier streamen: Vimeo

Rotten

Diese Doku erzählt sowohl von pflanzlichen, als auch von tierischen Lebensmitteln und deren Weg bis zum Verbraucher.

Es geht um Korruption, Ethik, Umwelt und welche Folgen all das für unsere Gesundheit hat. 

Dies ist eine gute Einstiegsdoku, für die unter uns, die sich noch ganz frisch mit dem Thema Ernährung und Gesundheit beschäftigen. Da auch wir nicht gerne Aufnahmen von gequälten Tieren sehen, sind wir froh, dass diese Doku weitestgehend darauf verzichtet und mehr auf Interviews mit Menschen baut.

 

Hier anschauen:

Netflix

Earthlings

Mit der 95 minütigen Dokumentation „Earthlings“ (Erdlinge) hat der Regisseur Shaun Monson den vermutlich eindringlichsten und wichtigsten Tierrechtsfilm geschaffen. Kein anderer Film beschreibt so umfassend das Verhältnis zwischen Natur, Tieren und menschlichen Wirtschaftsinteressen.

Sprecher des Films ist im Englischen der Oscar-nominierte Joaquin Phoenix („Gladiator“).
Die Filmmusik, die er teilweise eigens für diesen Film komponierte, stammt größtenteils von dem mit Platin ausgezeichneten Künstler Moby.

Eine sehr bewegende und prägende Dokumentation – unbedingt anschauen!

Hier bestellen: Earthlings Special Extended DVD / Auf YouTube ansehen

Das System Milch

Das Geschäft mit Milch hat sich mittlerweile zu einer milliardenschweren Industrie entwickelt. Von der idyllischen Milchviehwirtschaft ist kaum noch etwas übrig. Die Dokumentation beleuchtet, welche Verantwortung Politik und Konsumenten haben und welche Alternativen es zur hochtechnisierten Milchindustrie gibt. Dabei kommen Landwirte, Industrielle, Wissenschaftler und weitere Experten zu Wort.

Hier anschauen: Ard.de

Live and let live

Lebensmittelskandale, Klimawandel, Zivilisationskrankheiten und zunehmende ethische Bedenken lassen mehr und mehr Menschen daran zweifeln, ob es richtig ist, Tiere zu essen. Vom Schlachter zum veganen Chefkoch, vom Milchbauern zum Gründer des ersten Kuhaltersheims – `Live and Let Live’ erzählt die Geschichten von sechs Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen dazu entschlossen haben, auf jegliche Tierprodukte zu verzichten und zeigt, wie diese Entscheidung ihr Leben verändert hat.

Dieses Werk von Marc Pierschel sollte jeder, der sich mit veganer Ernährung beschäftigt unbedingt gesehen haben.

Hier anschauen: Amazon // Netflix

Paul Watson – Bekenntnisse eines Öko-Terroristen

Im Jahre 1977 verließ Paul Watson Greenpeace, weil ihn diese als zu „soft” erschien und gründete die „Sea Shepherd Conservation Society”.

In diesem Dokumentarfilm des Filmemachers Peter Jay Brown werden alle Fasetten von Watson und seiner Crew, sowie der Arbeit auf den Weltmeeren gezeigt.

Hier anschauen: YouTube

Okja

Eine sanftes riesiges Tier und das Mädchen, das es großgezogen hat, sind im Kreuzfeuer zwischen Tierschutz, Profitgier und Wissenschaftsethik gefangen. 

Emotionaler als eine Doku kann nur ein Spielfilm sein. Okja ist ein niedliches Riesenschwein, das aussieht wie ein knuddeliges Nilpferd und der beste Freund von einem Mädchen namens Mija ist. Allerdings ist Okja nicht einfach so gezüchtet worden, sondern als eine neue Art von Super-Fleischlieferant – deshalb muss Mija ihre große graue Freundin vor dem Konzern Mirando retten.

Hier anschauen: Netflix


Was sind eure Lieblings-Dokus?

Schreibt uns einen Kommentar.

Das sind unsere ersten Doku-Tipps. Weitere folgen in Kürze.

Wir wünschen euch eine unterhaltsame Zeit mit den Dokus und hoffen, dass wir den ein oder anderen zum Nachdenken animieren konnten.

Falls es euch zu viel wird, lenkt euch danach mit positiven Dingen ab und schaut zum Beispiel einen lustigen Film oder eure Lieblingsserie.

Durch euer Einkaufs- & Konsumverhalten könnt ihr jeden Tag etwas zum positiven verändern!

Share and Enjoy !

Shares

Newsletter

Jetzt abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.