Das umweltfreundliche Bio Hotel theiner´s garten in Südtirol/Meran setzt neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit. Inmitten der Dolomiten bietet das Hotel in Gargazzone/Gargazon alles, was man für einen besonders klimaschonenden Wellness-Urlaub braucht. Nachhaltig entspannen und genießen wird hier großgeschrieben: Das Essen ist bio, regional und es gibt eine große Auswahl an veganen Speisen, sowohl am Buffet, als auch in Form eines veganen 5-Gänge-Menüs.

Wir haben das Hotel getestet und verraten dir am Ende des Artikels, wie es uns gefallen hat.

Das Biorefugium theiner´s garten startete 2004 als Familienbetrieb. Als Hotelgründer Dr. Walter Theiner beschloss, ein Biohotel zu bauen, hatten sie Leitung und Eigentum ihrer Betriebe Pro Natura und Bergerhof bereits an ihre Kinder übertragen: Den Biohandel Pro Natura an Sohn Armin und Tochter Heike, den Demeter-Obstbaubetrieb Bergerhof an den jüngsten Sohn Ingo. Ursprünglich wollten sie das Projekt „Biohotel“ in Kooperation mit einem Südtiroler Hotelier verwirklichen. Doch es fand sich kein Hotelier, der die Einhaltung der konsequenten Bio-Philosophie in allen Bereichen verwirklichen wollte und konnte.

Indessen wurden auch die Kinder vom Bio-Hotelfieber gepackt. „Ihr braucht keinen Externen ins Boot holen, das schaffen wir als Familie gemeinsam“, war 2004 die Aussage. Gesagt, getan: Gemeinsam entwickelten sie den Plan für das Bio-Hotel in Südtirol.

17 Jahre später feiert Hotelgründer Dr. Walter Theiner nicht nur seinen 75. Geburtstag, sondern auch “40 Jahre Bioanbau am Bergerhof” und “20 Jahre Vereinigung Biohotels”. Theiner’s garten gehört mit weiteren fünf Südtiroler Hotels dieser Gruppe an und garantiert die Verwendung von 100% Bio-Lebensmitteln, die Zusammenarbeit mit Bio-Bauern und Erzeugern von Bio-Produkten sowie die Beachtung umweltverträglicher Energie- und Abfallkreisläufe.

Hier wird Nachhaltigkeit ausgezeichnet gelebt

Als erstes zertifiziertes KlimaHotel erfüllt das theiner’s garten nicht nur den Service eines 4*ˢ-Hotels, sondern punktet auch in Sachen Erholung und Wohlbefinden mit einem um ein Vielfaches verringerten „ökologischen Fußabdruck“. Pro Gast und Nacht gibt es hier ca. 5 kg CO₂- Durchschnittsverbrauch – ein konventionelles Hotel liegt bei ca. 30 kg – 50 kg CO₂ pro Gast und Nacht. Das KlimaHotel zeichnet sich durch die intelligente Nutzung von Ressourcen aus, lebt die Natur und folgt der Tradition und Kultur des Ortes. Das Gütesiegel KlimaHotel garantiert außerdem, dass der Urlaub nicht im Widerspruch zum gewachsenen ökologischen, soziokulturellen und ökonomischen Umfeld der Urlaubsregion steht. KlimaHotel ist keine Eigenerklärung des Hoteliers, sondern wird durch eine anerkannte und neutrale Institution nach Überprüfung sämtlicher Qualitätskriterien vergeben. Die Einhaltung der Kriterien wird auch nach Vergabe des Siegels kontinuierlich überprüft.

2019 wurde das theiner’s garten zum klimafreundlichsten Hotel in den Alpen gekürt.

Ausgezeichnet wurden sie von ClimaHost – einem alpenweiten Wettbewerb, bei dem herausragende Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz und Energieeffizienz in der Hotellerie und Gastronomie ausgezeichnet werden.

Nachhaltig schlafen und abschalten – dank Zimmern ohne Elektrosmog

Die biologische Lebensphilosophie spiegelt sich in allen Räumlichkeiten, der gesamten Bauweise und in der nachhaltigen Wirtschaftsweise des Biorefugiums wider. Die 57 in innovativer Holzbauweise und u.a. mit heimischem Zirbenholz errichteten Zimmer des theiner’s garten versprechen einen erholsamen Schlaf, sind alle nach Süden ausgerichtet und ausschließlich mit Vollholzmöbeln ausgestattet.

Naturmatratzen, Bettwäsche aus kontrolliert biologischer Baumwolle, metallfreie Betten, und abgeschirmte Kabel, welche vor Elektrosmog und Strahlung schützen, gewähren den Gästen bewusst nachhaltige Urlaubsmomente in angenehmer Umgebung. Auch Minibar und einen Fernseher sind nicht in den Zimmern zu finden. Für ein passendes Raumklima sorgt eine Wandkühlung im Sommer bzw. Wandheizung im Winter, welche in einer Lehmwand integriert ist. Zudem verfügt jedes Zimmer über eine großzügige Loggia mit einer Pergola.

W-Lan? Fehlanzeige! Wifi gibt es hier nur in einem speziell abgeschirmten Konferenzzimmer. Wer im Zimmer im Internet surfen möchte, kann sich an der Rezeption ein Lankabel ausleihen und dieses im Zimmer anschließen.

Kulinarik auf 4* Niveau - Nachhaltig vegan schlemmen im Bio-Hotel

Ausschließlich Bio-Speisen in Demeter-Qualität mit Fokus auf Regionalität – das ist oberster Standard des theiner´s garten.

Chefkoch Domenico Savino´s Credo ist “ Back to the roots! Man muss wieder anfangen zu denken, wie man bestimmte Gerichte früher zubereitet hat. Das Verarbeiten von gesunden Lebensmitteln, frei von chemischen Pestiziden, zurück zum natürlichen Geschmack.“

Die Terrasse im ersten Stock hat Familie Theiner in eine 300 m² große Kräuteroase verwandelt. Täglich frisch gepflückt sorgen die Kräuter für Geschmack und feine Aromen und landen auf den Tellern der Gäste.

Myriam Theiner ist Ernährungspezialistin und hat sich vorher im Großhandel um den Einkauf gekümmert „Ich kenne alle Lieferanten und Produzenten persönlich, ich mache das einfach gerne. Und: Ich will wissen, was in unserer Küche verwendet wird! So kann ich persönlich für die hohe Qualität unserer Zutaten garantieren.“

Auch Personen mit Lebensmittelunverträglichkeiten, sowie Allergien sind herzlich willkommen, ebenso Menschen, die sich low carb, vegetarisch oder vegan ernähren.

Kaffee gibt´s natürlich auch regional – von der Kaffeerösterei Schreyögg aus Meran. Inklusive einer Auswahl an Pflanzenmilch, sowohl kalt, erwärmt, als auch aufgeschäumt.

Zum Mittag steht ein großes Salatbuffet mit diversen veganen Dressings und Toppings bereit.

Am Nachmittag gibt es verschiedene Kuchen, von denen auch eine Auswahl vegan ist.

Das Highlight ist das Abendessen vor der Bergkulisse bei Sonnenuntergang mit einem veganen 5-Gänge-Menü, das den Bedürfnissen der Gäste angepasst wird.

Wir durften uns unter anderem über bunte vitaminreiche Salate, Tomaten Basilikum Bruschetta, Pastinaken Cremesuppe mit Paarlbrot, Shittake Plilzragout mit Quinoa und einem veganen Mousse au Chocolate freuen.

Begleitend glänzte auch die Weinkarte mit einer Auswahl an regionalem, veganen Bio Demeter Wein und Sekt.

Nachhaltig fortbewegen - inklusive CO²-Fußabdruck mit ClimaCube

Direkt im Hotel gibt es die Möglichkeit ein Elektroauto zu mieten: die neue Electric Drive B-Klasse von Mercedes. Zudem bieten sie für Gäste eine Vielzahl an Rädern und E-Bikes zum Verleih an.

Mit sehr kreativen Mitteln versuchen sie, ihre Gäste für die nachhaltige Mobilität sensibilisieren. Neben der Bewerbung und Förderung von Rad und öffentlichem Verkehr während des Aufenthaltes in Südtirol, erhält jeder Gast bei der Abreise den „ClimaCube“. Es handelt sich hierbei um eine Auszeichnung, in der mittels eines konkreten Wertes die eingesparten CO² Emissionen im Vergleich zu einem Aufenthalt in einem konventionellen Hotel ersichtlich werden. Dafür gab es 2019 den „Südtiroler Mobilitätspreis“.

Wandern, klettern und Ski fahren - Südtirol nachhaltig erleben

Die Region um Meran bietet alles, was du brauchst, um auch im Urlaub in Bewegung zu bleiben.

Eingebettet in die Dolomiten mit ihrer Vielzahl an Wanderwegen, Klettersteigen, Golfanlagen, Skihängen und Mountainbikerouten laden sie zudem zum Aktivurlaub ein. Sowohl im Sommer, als auch im Winter.

Wandern lässt es sich auf der anspruchsvollen Strecke auf der Gipfeltour zur Mutspitze, auf den Hirzer, zu den Türmen des Latemar bei der Latemarhütte, den Hirzelsteig über den Vajolanpass oder den Gantkofel. Aber auch Anfänger kommen bei Rundwanderwegen und Bergtouren auf ihre Kosten und können sich im Hotel kostenlos Wanderstöcke und sogar Wanderrucksäcke ausleihen.

Bergsteiger kommen in den Messner Mountain Museen von Bergsteig-Ikone Reinhold Messner auf ihre Kosten. Zudem sehenswert – die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, sowie das Südtiroler Archäologiemuseum.

Auch spannend: Natürliches Schwimmvergnügen ganz ohne chemische Wasserreinigung verspricht das Naturbad in Gargazon. Diese erfolgt nämlich über ein Ökosystem, ähnlich dem eines natürlichen Sees: Wasserpflanzen, Phyto- und Zooplankton, die Umwälzung des Teichwassers über Pflanzenfilter und mechanische Pflegemaßnahmen arbeiten zusammen.

Bei schlechtem Wetter, kannst du dich auch fernab der Outdooraktivitäten, wie Klettern, Wandern oder Bergsteigen auspowern – der hoteleigene Fitnessraum auf dem Panoramadach mit Blick aufs Tal bietet alles, um auch im Urlaub aktiv und sportlich zu bleiben.

Nachhaltiges Spa & Wellness im „Garten der Sinne“

Erholung nach dem Sport? Kein Problem! Für maximale nachhaltige Entspannung sorgt ein 1000 m² großer Wellnessbereich, ein ganzjährig und je nach Saison bis zu 32°C beheizter 12 m Innen- und 17 m Außen-Pool, sowie eine Saunalandschaft mit direktem Zugang in den mediterranen Hotelgarten. Hier sind eine finnische Sauna, ein Dampfbad, eine Bio Kräutersauna und ein Tauchbecken, sowie eine Kneippanlage inklusive Hauseigenen Peelings und Cremes zu finden.

Auch Schönheitsbehandlungen, Yoga und Massagen werden hier angeboten. Die Behandlungen umfassen die Kneipp-Therapie, die vom gleichnamigen Pfarrer aus dem 19. Jahrhundert entwickelt wurde, einem Naturheiler, der Ernährung, Bewegung, Kräuter, Wasser und Harmonie zur Behandlung von Menschen einsetzte.

Das ganzheitliche Gesundheitskonzept sorgt dafür, dass auch die spirituelle Ebene des Lebens mit einbezogen wird. So orientiert man sich am Mondkalender von Maria Thun, verwendet energiespendende Quarzit Kristalle und Kräuterpräparate. Zudem gibt es beruhigende Tees im Spa-Bereich. Dieses uralte Wissen über die Natur bildet die Philosophie und dient als Inspiration für unseren Spa „garten der sinne“.

Der Pool wird durch ein Elektrolyseverfahren gechlort, das Chlor aus dem Speisesalz gewinnt. Diese „sanfte Chlorung“ ist nicht nur besser für die Haut, sondern auch wesentlich verträglicher für die Umwelt. Die Heizung des Pools erfolgt überwiegend über die hoteleigene Solaranlage.

Der Erlös des hauseigenen Brunnenwassers, welches sie Mittag- und Abendessen servieren, finanziert Trinkwasserstellen in der Region Hawassa im südlichen Äthiopien.

Hier konnten sie 2019 über 5.000 Euro einsammeln. Dieser Beitrag ermöglicht den Bau von zwei Trinkwasserstellen in einer Grundschule und einem Kindergarten in der Nähe der äthiopischen Stadt Hawassa.

Unser Resümee:

Wir haben das Hotel mehrere Tage intensiv getestet. Was uns von Tag 1 an positiv aufgefallen ist, ist das authentisch freundliche Personal, das sich um alle Anliegen der Gäste schnell kümmert.

Insbesondere die große Auswahl an vollwertigen veganen Bio-Speisen machte den Aufenthalt kulinarisch zu einem Erlebnis. Das reichhaltige Frühstücks-Buffet bot alles, was Veganer-Herzen höher schlagen lässt: Es gab unzählige vegane Brötchen und Brote aus der Region. Auch als Belag war so einiges zu finden, was das Veganer-Herz höher schlagen lässt: deftige Aufstriche nach Art des Hauses, Nussmuse, Nuss-Nougat-Aufstriche, regionale Marmeladen, sowie regionale angebautes Bio Demeter-Gemüse.

Dazu gab es unzählige Müsli-Sorten, vollwertige Ergänzungen und Toppings, wie Erdmandeln, Nüsse, Samen, Kokos- & Sojajoghurts in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Hier wird kein Greenwashing betrieben, sondern Nachhaltigkeit gelebt. Und ja, es wird auch Biofleisch auf der Karte angeboten, aber auch hier bestimmt die Nachfrage noch das Angebot. Der Hotel-Direktor sagte uns, dass immer mehr vegan lebende Gäste kommen. Ihr habt es aktiv in der Hand, hier den Markt zu beeinflussen, durch eure Buchung und die bewusste Entscheidung für nachhaltige Hotels.

Ganz klare Empfehlung für alle, die einen besonderen Urlaub verbringen möchten, in dem sie voll und ganz abschalten können. Dieses Hotel hat noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient – es ist wundervoll zu sehen, wie Dr. Theiner und seine Familie das Hotel führen und die Welt nachhaltig verändern möchten.

Mehr zum theiner´s Bio Hotel in Südtirol:

Transparenz: Dieser Artikel ist in einer Kooperation mit dem theiner´s garten Hotel entstanden. Dennoch spiegelt er unsere reelen Erfahrungswerte vor Ort wieder, die wir hier unverfälscht wiedergeben.

Du möchtest die Arbeit von This Is Vegan unterstützen?

Auf unseren Seiten findest du sogenannte Affiliate-Links. Wenn du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision.
Über den Kauf der nachhaltigen Mehrweg-Becher von uns unterstützt du z.B. den Gnadenhof Papillon.

Alternativ kannst du uns hier auf Instagram folgen hier direkt unterstützen:

Danke. 💚

Share and Enjoy !

Shares

Newsletter

Jetzt abonnieren!

1 Kommentar
  1. Wow! Was für ein wunderschönes Hotel. Es ist toll zu sehen, was sie in Sachen Nachhaltigkeit und veganer Ernährung umsetzen. Respekt – da werden wir mal vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.