Wahre Schönheit kommt bekanntlich von Innen – so ist es nicht verwunderlich, dass wir mit einer pflanzlichen Kost nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch das Hautbild verbessern können.

Durch den Verzicht auf stark verarbeitete Lebensmittel, wie z. B. ultrahocherhitzter Milch und Wurstwaren (und der daraus resultierenden Übersäuerung) bekommen wir festeres Bindegewebe, schönere Haare und weniger Entzündungen im Gesichtsbereich (z.B. Pickel).

Pflanzliche Kost wirkt quasi wie eine Schönheitskur von Innen.

Wie sieht es mit der Pflege von „Außen“ aus?

Während wir uns gesund ernähren und auf Bioqualität achten, denken wir oft nicht an unser größtes Organ: Unsere Haut. Mit dieser sollten wir ebenso achtsam umgehen.
Wie ein Schwamm agiert unsere Epidermis (äußere Zellschicht der Haut) und schleust alles, was mit ihr in Berührung gelangt, direkt in unseren Blutkreislauf ein.
Laut aktuellen Studien werden mehr Giftstoffe über die Kosmetik, als über die Nahrung in den Körper aufgenommen, da der Filterungsprozess der Verdauungsorgane entfällt.
Nicht nur bei der Körper- und Gesichtspflege sollte man auf die Inhaltsstoffe achten, sondern auch beim Make-up!

Knallige Farben, leuchtende Pigmente, wasserfest und langanhaltend, diese Eigenschaften gehören heutzutage zu den gewünschten Standards. Um diese alle zu ermöglichen werden unsere Beautyhelfer mit Parabenen, Mineralölen, Aluminium und Nanopartikel gestreckt und konserviert.

Die Liste der Schadstoffe ist lang, die von den angerichteten Schäden noch viel länger. Der „Verschönerungseffekt“ ist leider nur kurzanhaltend, langfristig sind oft Allergien und Unverträglichkeiten.

Sollten wir auf Make-up verzichten?

Natürlich nicht! Zum Glück gibt es jede Menge natürliche Alternativen!

Vegane Kosmetik ist auf dem Vormarsch:
Bei der Naturkosmetik hat sich mittlerweile genauso viel getan, wie bei der gesunden Ernährung. 

Die einst verstaubte Vollwertkost wird als trendigen Buddha-Bowl serviert und die Naturkosmetik kommt im neuen, stylischen und glamourösen Look auf den Mark, direkt von den hippen Labels aus der Großstadt.

Ebenmäßiger Teint und strahlend geschminkte Augen: Die natürlichen Beauty-Helfer bestehen aus Blüten-Extrakten, natürlichen Pigmenten sowie ätherischen Ölen. Wahre natürliche Schätze, unterstreichen nicht nur unsere Schönheit – den Vitaminen, Pflanzenextrakten und Mineralien wird sogar eine heilende Wirkung nachgesagt.

Naturschminke schmückt uns also nicht nur, sie pflegt unsere Haut sogar! Und das langfristig.

"Ein Lächeln ist das schönste Make-Up, das man tragen kann!"

Fazit:

Ein Lächeln ist das schönste Make-Up, das man tragen kann…
Um dies nachhaltig und langfristig noch etwas upzugraden, sollten wir auf Naturkosmetik zurückgreifen.

Denn diese kann alles, was die konventionellen Kosmetika können und noch viel mehr: Pflegen, volle Deckkraft, hohe Farbintensität, langer Halt, rein, natürlich und selbstverständlich alles ohne Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe.

Wahre Schönheit kommt von Innen – mit veganer Naturkosmetik definitiv auch von Außen.

Ich hoffe ich konnte Euch den ein oder anderen Tipp geben oder gar einen Denkanstoß, woher Pickel, Ausschläge, und Co. herkommen können. Be the change.

Redakteurin Miriam testes veganes Make-Up

Meine Empfehlung für einen schönen ebenmäßigen Teint:

Die LIETH Foundation, den Tunkal- Concealer und das Translucent Compact Powder von „Und Gretel

Die pflegende Foundation verschmilzt direkt mit der Haut und lässt den Teint super natürlich erstrahlen. Der Concealer, lässt Augenschatten sowie kleine Rötungen verschwinden.
Das Puder wirkt wie ein Weichzeichner für die Haut, und ist das Ideale „Finishing“ für jedes Make-Up.

…für den perfekten Augenaufschlag

IMBE – Eye Shadow von „Und Gretel“
Luxuriös und hochpigmentiert lässt der Liedschatten die Augen erstrahlen, ob in dezenten „Nude-Tönen“ oder als „smokey eyes“.

Butterfly Effekt Mascara von „lavera“. Die Wimperntusche verleiht dem Augen Make-up den letzten Schliff.

Den perfekten Kussmund:

Vegan Lipstick von kess
Er hat eine hohe Deckkraft und spendet viel Feuchtigkeit.

„ Natural-Look“
Für einen weichen „blurred-Edge-Effekt“ , die Lippenfarbe einfach mit den Fingern auftupfen

“Glam-Look“
Für einen vollen Schmollmund mit präzisen Konturen, die Farbe mit dem Lippenstift auftragen.

Miriam Mack ist betriebliche Gesundheitsmanagerin & Ernährungberaterin. Ihr Leitbild im Beruf, sowie im Privaten sind die 5 Säulen der Naturheilkunde.

Als Leiterin des betrieblichen Gesundheitsmanagements in deutschlands größtem Freizeitpark (Europa Park) kümmert sie sich um die gesundheitlichen Belange von über 4.000 Mitarbeitern.

Bei der Umstellung von Ernährung und Pflegeprodukten hat sie selbst viele positive Effekte erlebt. Der Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerks ist es eine Herzensangelegenheit, die Themen Nachhaltigkeit und Ernährung an ihre und alle anderen Kinder weiterzugeben.

Durch ihre langjährige Erfahrung als Model kennt sie sich bestens in der Beauty- und Make-Up-Welt aus und wird darüber berichten.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0

Newsletter

Jetzt abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.