In der heutigen digitalisierten Welt schafft Papier ein haptisches Erlebnis, das wir viel zu selten wertschätzen. Dennoch greifen viele Menschen lieber auf die analoge Form zurück, wenn sie Bücher lesen möchten. Umweltfreundlich ist das oftmals leider nicht. Denkste! Mittlerweile steht der Papier- und Verpackungsindustrie ein neuer nachhaltiger Rohstoff zur Verfügung, der die Buchproduktion revolutionieren könnte: die Grasfaser. Wir haben uns einen Verlag, der auf Basis dieses Rohstoffs produziert genauer angeschaut und nehmen die das Graspapier für euch unter die Lupe. Außerdem verlosen wir 3 Jahresplaner am Ende des Artikels – also aufmerksam lesen.

Graspapier: Der nachhaltige Rohstoff für vegane Romane, Jahresplaner und Notizbücher

Matabooks ist ein junges Start-Up aus Dresden, das als erster Verlag Deutschlands vegane Romane, Jahresplaner und Notizbücher aus Graspapier anbietet.

Die Idee dazu entstand 2014 gemeinsam mit dem Deutschen Umweltbund, der Papiertechnischen Stiftung (PTS) und der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn als Forschungsprojekt, welches die Tauglichkeit von Gras als Rohstoff für die Papierherstellung untersuchte. Im Mai 2015 konnte bestätigt werden, dass Gras sowohl für die Produktion von Wellpappe, als auch von Karton und grafischen Papieren eingesetzt werden kann. Aus diesem Werkstoff wurden jedoch bis dato ausschließlich Verpackungen hergestellt. Für die Buchproduktion spielte Gras noch hier keine Rolle. Daher entstand bei Matabooks die Idee, Bücher zu entwickeln, die nicht nur eine verbesserte Ökobilanz aufweisen, sondern auch frei von tierischen Bestandteilen sind und den technischen Anforderungen einer Buchproduktion gerecht werden.

Denn nicht nur bei den Materialien, sondern auch im gesamten Herstellungsprozess achtet der Verlag auf Fairness und Nachhaltigkeit. So werden die Bücher weitestgehend in Handarbeit gefertigt und sind biologisch abbaubar. Zudem verzichtet der Verlag auf tierische Bestandteile wie Knochenmehl, Buchbinderleim oder Farbstoffe tierischen Urprungs in der Druckerfarbe. Gründer Kay Hedrich möchte seiner Kundschaft mit seinen veganen und nachhaltigen Printprodukten die Möglichkeit geben, einen Beitrag zum Umwelt-, Klima- und Tierschutz zu leisten.

Gras als neuer Rohstoff für Papier #weiljederbaumzählt

Gras ist die Grundlage für das Graspapier und wächst in Deutschland vielerorts direkt vor der Haustür. Dadurch sind die Transportwege zwischen Ernte und Papierfabrik gering – im Schnitt nur etwa 100 Kilometer. Im Vergleich zu Papier aus Holz verringert sich der CO2-Verbrauch so um bis zu 75%. Auch die Aufbereitung des Grases und die Herstellung des Papiers ist umweltfreundlich, ressourcen- und klimaschonend. Für die Produktion der Grasfasern ist keine chemische Aufbereitung notwendig, sondern sie findet rein mechanisch statt. Bis zu 50% des Zellstoffs aus Holz könnten durch Grasfasern ersetzt werden. In Punkto Funktionalität, Qualität und Optik stehen sie Holz dabei in nichts nach. Auf diese Weise könnte der Holzbedarf und somit die Abholzung von Bäumen stark reduziert werden.

Nachhaltige Druckfarben ohne Mineralöle

Auch bei der Farbauswahl achtet das Start-Up auf nachhaltige, vegane Rohstoffe. Die von Metabooks eingesetzten Bio-Druckfarben sind mineralölfrei. Mineralöle sind zwar günstig, aber werden aus Erdöl destilliert und haben einen negativen Einfluss – sowohl auf Menschen, als auch die Natur.  Daher sind die mineralölhaltigen Bestandteile zu 100 % durch Zutaten auf Pflanzenölbasis ersetzt. Die palmölfreien Farben sind vegan und basieren auf Baumharzen sowie Lein- und Sojaöl. Farben, die auf Basis von Tierversuchen hergestellt werden, schließen sie grundsätzlich aus. Sofern die Printprodukte kompostiert werden, sind die Farben biologisch leichter abbaubar als ausschließlich mineralölbasierte Druckfarben.

Samaya “Equality” – der vegane Jahresplaner 2022 für den guten Zweck

Du suchst noch einen nachhaltigen Jahresplaner für 2022? Dann empfehlen wir dir den ersten V-Label-zertifizierten Jahresplaner Deutschlands!

Dieser Kalender für 2022 ist zweisprachig (deutsch, englisch) und duftet leicht nach Gras. So hast du deine Sommerwiese immer griffbereit! Mit seinem tierischen Design bietet er dir eine gut strukturierte Wochen- und Monatsübersicht sowie viel Platz für Notizen oder um selbst kreativ zu werden. Der Samaya „Equality“-Jahresplaner wurde gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. herausgebracht.
“Samaya” bedeutet “Zeit” in Sanskrit. Mit dem Jahresplaner möchte Metabooks ausdrücken, dass du dir Zeit für persönliche Termine, Pläne und Träume, für deine Liebsten oder dich selbst nehmen solltest.

Pro verkauftem Exemplar wird 1,00 € an PETA gespendet. Ein besonderer Hingucker: Die Motive im Kalender wurden illustriert von Tanja Kammler und nehmen sich dem Thema Tierrechte an. Sehr zeitgemäße, minimalistische Designs, die eine „Message“ transportieren. Mit besonders viel Liebe zum Detail.

Verwendbar als umweltfreundlicher Jahresplaner, Kalender, Notizbuch, Planer, Tagebuch, Wochenplaner oder Terminplaner. Perfekt geeignet als nachhaltiges Weihnachtsgeschenk für dich und deine Liebsten.

Hier bekommst du ihn übrigens oder direkt auf der Website.

Kann ich normal auf Graspapier schreiben?

Ja. Auf dem Graspapier können alle Farben und Stifte verwendet werden, die du dir vorstellen kannst. Dank seiner natürlichen Robustheit franst Tinte nicht aus und drückt auch nicht auf der Rückseite durch. Allerdings solltest du darauf achten, frische Farbe antrocknen zu lassen, bevor du das Buch schließt oder die Seite umblätterst.

Unser Tipp: Wenn du auch besonders nachhaltig in deinen Jahresplaner schreiben willst – die Bio Bleistifte zum Einpflanzen nach Gebrauch von Sprout World. Hier erhältlich.

Nachhaltig und stylisch - Jahresplaner von Metabooks gewinnen

Die Printprodukte von Metabooks sind nicht nur nachhaltig und vegan, sondern überzeugen obendrein mit ihren minimalistischen Designs. Deshalb darfst du dich an dieser Stelle ganz besonders freuen, denn wir verlosen drei Jahresplaner für 2022 von Metabooks auf Facebook und Instagram. Jetzt vorbeischauen und gewinnen!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on twitter

Du möchtest die Arbeit von This Is Vegan unterstützen?

Auf unseren Seiten findest du sogenannte Affiliate-Links. Wenn du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision.
Über den Kauf der nachhaltigen Mehrweg-Becher von uns unterstützt du z.B. den Gnadenhof Papillon.

Alternativ kannst du uns hier auf Instagram folgen hier direkt unterstützen:

Danke. 💚

Share and Enjoy !

Shares

Newsletter

Jetzt abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.