rüblikuchen vegan Rezept Ostern
Veganen Rüblikuchen selbst machen – so einfach geht´s!
Switch Language

Entdecke das Geheimnis von Omas Rüblikuchen – Jetzt vegan!

Heute teile ich mit euch ein ganz besonderes Schmankerl: Omas legendäres Rüblikuchen-Rezept, das ich liebevoll und sorgfältig veganisiert habe. 

Jede Oma hat doch dieses eine Rezept, das sie immer zu einem bestimmten Anlass macht. Zu Ostern gabs bei uns immer den Rüblikuchen und wir wussten als Kids, dass es danach an die Ostereier-Suche ging. Heute gibt´s vegane Ostereier und die Geschenke vom Osterhasen fallen auch kleiner aus, aber die Erinnerung an Oma und den Rüblikuchen bleibt.

Bereit für eine süße, saftige und tierfreundliche Verführung? Dann lass uns loslegen!

Warum veganer Rüblikuchen? - Damit machst du die ganze Familie happy.

Veganer Rüblikuchen ist nicht nur eine hervorragende Wahl für alle, die tierische Produkte vermeiden möchten, sondern auch für jeden, der auf der Suche nach einer leckeren, gesünderen Kuchenalternative ist. Saftige Karotten, würzige Gewürze und die cremige Glasur machen diesen Kuchen zu einem echten Geschmackserlebnis – und das ganz ohne tierische Zutaten!

Egal, ob du Lust auf Rüblikuchen vegan glutenfrei oder Rüblikuchen vegan ohne Zucker hast, dieses Rezept lässt sich wunderbar anpassen. Deinen Ernährungsformen ist kein Limit gesetzt und Zucker kannst du genauso easy ersetzen, wie Mehl. Reismehl, Buchweizenmehl, Mandelmehl, Kichererbsenmehl und Kokosmehl machen das Rezept glutenfrei.

Zuckerfrei backen? Probiere es mit Kokosblütenzucker: Er ist reich an Mineralien und hat einen niedrigeren glykämischen Index als herkömmlicher Zucker. Kokosblütenzucker kann 1:1 für weißen Zucker ersetzt werden und verleiht dem Kuchen eine leichte Karamellnote.

Ein Rüblikuchen vegan im Thermomix lässt sich genauso einfach zubereiten wie eine Version vom Blech oder aus der Kastenform. Wir zeigen euch, wie jeder Schritt gelingt, und bieten Tipps für jeden Vegan Chefkoch unter euch das perfekte Rezept zu Ostern.

rüblikuchen vegan Rezept Ostern

Vegan backen kann so einfach und lecker sein! Dieses Rüblikuchen vegan Rezept ist der perfekte Beweis dafür. Egal, ob du einen traditionellen Rüblikuchen vegan vom Blech bevorzugst oder dich für einen Rüblikuchen vegan Kastenform entscheidest, die Grundlage bleibt gleich und unwiderstehlich lecker. Und das Beste: Du machst, genauso, wie meine Oma die ganze Family happy. Nicht nur zum veganen Ostern.

Karottenkuchen vegan: Was kommt in den veganen Rüblikuchen?

Mit nur wenigen Zutaten hast du innerhalb einer Stunde einen veganen Rüblikuchen, der garantiert der ganzen Familie schmeckt. Dieser Kuchen für Veganer schmeckt auch allen, die Nicht-Vegan essen. Wenn du also 1 Stunde Zeit, Karotten, Mehl, Zucker, Zitronensaft, Backpulver, Apfelmus und einige wenige weitere Zutaten hast, kannst du jetzt loslegen deinen veganen Kuchen easy zubereiten.

Die Zutaten bekommst du in jedem Supermarkt und du wirst erstaunt sein, wie einfach ein Kuchen für Veganer zu machen ist. Let´s go!

veganer Karottenkuchen Veganer Rüblikuchen Zutaten Rezept

So geht Rüblikuchen vegan – Oma verrät ihr geheimes Rezept zu Ostern

Mit diesem veganen Rüblikuchen-Rezept bist du bestens gerüstet, um auf jedem Kaffeeklatsch, Geburtstag oder an Ostern zu glänzen. Ob vegan oder nicht, dieser Kuchen wird alle begeistern.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Kuchen, Sweets
Küche Deutsch
Portionen 6 Personen

Kochutensilien

  • 1 Springform (Ø 26 cm)

Zutaten
  

  • 500 g Karotten
  • 170 g geschmacksneutrales Öl z. B. Rapsöl, Sonnenblumenöl, Bratöl oder Maiskeimöl
  • 150 g Apfelmus oder 2 "Leinsamen-Eier"
  • 250 g Weizenmehl Typ 405 | 550 oder alternativ Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Apfelessig
  • 250 g gemahlene Mandeln alternativ auch Walnüsse möglich
  • 160 g Zucker oder z. B. Ahornsirup, Kokosblütenzucker etc.
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 150 g veganer Frischkäse Z.B. Veganer Mascarpone von Schlagfix
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 6 Marzipan-Decor-Möhren
  • 150 g gehackte Pistazie optional
  • 100 g Walnüsse als Deko (optional)

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Fett die Ränder mit Margarine oder Öl ein.
  • Karotten schälen und mit einer großen Reibe grob reiben. In einer großen Schüssel mit Apfelmus mit dem Pflanzenöl verrühren. Gib im Anschluss die geraspelten Karotten dazugeben. Mehl, gemahlene Mandeln, Natron, Backpulver, Essig, Zucker (oder Zuckerersatz), Zimt und Salz hinzufügen und alles mit einem Schneebesen gründlich verrühren.
    Karotten raspeln veganer Kuchen
  • Fülle den Teig anschließend in die vorbereitete Springform. Streiche ihn glatt und backe ihn auf der mittleren Schiene für etwa 45 Minuten. Führe die Stäbchenprobe mit einem Holzstäbchen durch! Wenn keine Teigkrümel mehr am Stäbchen kleben, ist der vegane Karottenkuchen fertig. Nimm den Kuchen aus dem Ofen, lasse ihn zunächst in der Form abkühlen, bevor du ihn aus der Springform löst. Zum Schluss auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit für das vegane Frosting, den veganen Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, damit bestreichen. Sollte dein Frosting durch das Verrühren mit Puderzucker und Zitronensaft zu dünnflüssig geworden sein, kannst du es vor dem Bestreichen knapp 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit es fester wird.
  • Du kannst den veganen Rüblikuchen nun nach Belieben mit Marzipan-Decor-Karotten und gehackten Pistazien oder auch gehackten Nüssen dekorieren. Luftdicht verpackt und im Kühlschrank gelagert bleibt der vegane Rüblikuchen 3-4 Tage frisch. (wenn er es solange aushält, ohne gegessen zu werden.)
  • Lass es dir schmecken und überrasche deine Liebsten mit diesem veganen Rüblikuchen zu jedem Anlass - egal ob, Geburtstag, Ostern oder einfach so.
    rüblikuchen vegan Rezept Ostern
Keyword Kartottenkuchen vegan, Osterrezept vegan, Rüblikuchen, Rüblikuchen vegan, Veganer Kuchen, veganer kuchen ohne zucker
Tried this recipe?Let us know how it was!
Leinsamen Eier Rezept vegan

Leinsameneier - wie mache ich vegane Eier selbst?

Leinsamen-Eier sind eine hervorragende vegane Alternative für traditionelle Eier und eignen sich perfekt für die Zubereitung eines saftigen veganen Rüblikuchens. Um Leinsamen-Eier herzustellen, vermischst du einfach gemahlene Leinsamen mit Wasser und lassen die Mischung einige Minuten quellen, bis sie eine eierähnliche Konsistenz erreicht.

Diese Zutat bindet nicht nur die anderen Komponenten Ihres Kuchens effektiv, sondern fügt auch wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe hinzu, was deinen veganen Rüblikuchen nicht nur gesünder (als die Zuckerversion), sondern auch unwiderstehlich lecker macht. Integriere Leinsamen-Eier in dein Rezept, um einen feuchten, festen und vollmundigen veganen Kuchen zu bekommen, der bei jeder Gelegenheit begeistern wird. Versprochen!

Banane Nicecream

Veganer Rüblikuchen zuckerfrei - so gelingt veganer Kuchen ohne Zucker!

Beim Backen eines veganen Rüblikuchens kannst du den herkömmlichen Zucker durch verschiedene Alternativen ersetzen, um den Kuchen gesünder oder an spezielle Ernährungsbedürfnisse anzupassen. Hier sind einige Optionen:

  1. Agavendicksaft oder Ahornsirup: Diese natürlichen Süßungsmittel sind flüssig und fügen dem Kuchen eine subtile Geschmacksnote hinzu. Wenn du sie als Ersatz nutzt, denke daran, die Menge der anderen flüssigen Zutaten entsprechend anzupassen.

  2. Kokosblütenzucker: Er ist reich an Mineralien und hat einen niedrigeren glykämischen Index als herkömmlicher Zucker. Kokosblütenzucker kann 1:1 für weißen Zucker ersetzt werden und verleiht dem Kuchen eine leichte Karamellnote.

  3. Dattelsüße oder Dattelpaste: Datteln sind eine großartige, natürliche Süßungsquelle. Du kannst Dattelpaste selbst herstellen, indem du Datteln einweichst und sie dann pürierst. Die Paste kann dann nach Geschmack dem Kuchenteig zugefügt werden.

  4. Stevia oder Erythrit: Diese Süßungsmittel sind kalorienarm und beeinflussen den Blutzuckerspiegel kaum. Da sie süßer als herkömmlicher Zucker sind, benötigst du davon weniger. Achte auf die Umrechnungstabellen der Hersteller, um die richtige Menge für deinen Kuchen zu bestimmen.

  5. Bananenpüree: Für eine zusätzliche Portion Fruchtigkeit und Süße kannst du reife Bananen pürieren und als Süßungsmittel im Kuchen verwenden. Bananen bringen auch Feuchtigkeit in den Kuchen, was besonders bei veganem Backen nützlich sein kann.

Denke daran, dass die Konsistenz und der Geschmack des Kuchens variieren können, abhängig davon, welches Süßungsmittel du wählst. Natürlich enthalten einige der Optionen oben auch Fruchtzucker und ersetzen Industriezucker zwar, sind aber deshalb nicht automatisch gesund. Es könnte nötig sein, ein paar Anpassungen vorzunehmen, um die perfekte Textur und Süße zu erreichen. Süßt es nach eurem Ermessen und geniesst euren veganen Kuchen.

dekor rübli karotten vegan
Vegane Marzipan Dekor Rübli gibt´s hier!

Wie lange kann ich veganen Rüblikuchen aufbewahren?

Ihr habt gerade euren trendigen veganen Rüblikuchen aus dem Ofen gezogen und fragt euch, wie ihr das Meisterwerk am besten lagert, damit ihr möglichst lange was davon habt? Ganz easy: Lasst den Kuchen komplett abkühlen, bevor ihr ihn in eine luftdichte Dose packt. So bleibt er im Kühlschrank bis zu 5 Tage super frisch und lecker. Falls ihr im Backfieber wart und gleich mehrere gezaubert habt – kein Problem! Wickelt die zusätzlichen Kuchenstücke einfach in Frischhaltefolie und packt sie dann in einen Gefrierbeutel. Im Gefrierfach halten sie sich bis zu drei Monate. So könnt ihr jederzeit einen coolen Snack zaubern, wenn eure Crew vorbeikommt. Keep it fresh und lasst es euch schmecken!

Kann ich das Rezept auch für vegane Cupcakes nutzen?

Ja, dieses Rezept geht auch ohne die Backform – einfach die Masse in kleine Cupcakeförmchen geben und am Schluss dekorieren. Kommt gerade auf Partys und am Buffet sehr gut.

Kann ich das Rezept für veganen Rüblikuchen auch glutenfrei gestalten?

Den veganen Rüblikuchen kannst du auch easy glutenfrei machen – ersetze das Mehl einfach 1:1 durch eine glutenfreie Alternative und genieße deinen veganen Kuchen glutenfrei.

Wenn du keine Nüsse und kein Decor zur Verfügung hast, kannst du den veganen Rüblikuchen auch einfach mit Karotten toppen.

Omas Rüblikuchen vegan - macht ihn selbst und inspiriert andere!

Wenn du den veganen Rüblikuchen nach dem Rezept von Oma selbst gemacht hast, dann teile dein Ergebnis auf Instagram, markiere @thisisvegan.magazin und nutze die thisisvegan Gifs, um auch andere mit veganen Rezepten zu inspirieren.

Lass es dir schmecken!

This Is Vegan unterstützen - so geht´s!

Auf der Seite findest du Affiliate-Links. Wenn Du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision, womit du uns unterstützt.

Alternativ kannst du uns auf Instagram, TikTok, YouTube,  LinkedIn oder Pinterest folgen, unseren Podcast hören, abonnieren und bewerten hier direkt unterstützen:

Jeder Cent hilft, unsere Vision voranzutreiben.

🙏🏽💚

Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert