IMG_1261

Veganes Hühner Frikassee

Veganes Hühner Frikassee mit Jackfruit, Karotten, Erbsen, Spargel, Champignons und Mandarinen— ganz einfach selbst zubereitet!

  • Vorbereitungszeit 15 Minutes
  • Zubereitungszeit 35 Minuten
  • Portionen ca. 6 Portionen

Zutaten

  • 250g Reis
  • 2 Teelöffel Gemüsebrühe
  • 380g Karotten
  • 2 Dosen Jackfruit
  • 450g Erbsen
  • 2 Esslöffel Cashewmus
  • ganze Champignons aus dem Glas (200g)
  • ein Glas Spargel (200g)
  • eine kleine Dose Mandarinen (175g)
  • 4 Esslöffel Sojasoße
  • 2 Esslöffel Balsamico Essig
  • Pfeffer
  • 4 Esslöffel Hefeflocken

Zubereitung

  1. Die Karotten schälen und in kleine Scheiben schneiden. Den Spargel in kleinere Stückchen schneiden.
  2. 500ml Wasser mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Dann die Karotten hinzugeben und ein paar Minuten köcheln lassen.
  3. Nebenbei 250g Reis nach Packungsanlteitung kochen.
  4. Nun auch die Jackfruit zu den Karotten geben und weiter köcheln lassen. Wenn die Jackfruit weicher wird, mit dem Kochlöffel zerdrücken.
  5. Dann die Erbsen hinzugeben, gut unterrühren und weiter köcheln lassen.
  6. Als nächstes das überschüssige Wasser abschütten, jedoch ein wenig Flüssigkeit im Topf lassen.
  7. Nun den Cashewmus, die Sojasauce, den Essig und Pfeffer hinzugeben und gut verrühren.
  8. Den Spargel, die Champignons und die Mandarinen ebenfalls hinzugeben und unterrühren.
  9. Zum Schluss die Hefeflocken hinzugeben und alles gut verrühren.

Was ist Jackfruit und woher bekomme ich diese?

Jackfruit oder auch Jackfrucht genannt, lässt sich so zusammenfassen: grün, lecker, Fleischersatz, vegan und vielleicht die Top-Zutat für dein neues Lieblingsrezept. Jackfruit als Pulled Pork hat bei Foodbloggern schon für viel Begeisterung gesorgt und jetzt spricht es sich rum, dass Jackfruit eine Innovation und ganz besondere Zutat für bewusste Ernährung ist. Die junge Jackfruit ist kalorienarm und hat nur wenige Kohlehydrate (low carb).

Jackfruit bekommt ihr zum Beispiel hier.

Share and Enjoy !

Shares

Newsletter

Jetzt abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.