indisches-curry-vegan_rezept
Indisches veganes Curry

Indisches Linsencurry - so einfach geht's vegan

Dieses vegane Linsencurry besteht aus unglaublich gesunden Zutaten, ist schnell und einfach zubereitet und perfekt geeignet für die kälteren Tage. 

Linsen sind vielfältig, proteinreich und super gesund, also die perfekte Grundlage für ein ausgewogenes Rezept. Nicht nur aus diesem Grund werden Linsen so gerne für vegetarische, indische Rezepte verwendet. Kombiniert mit Ingwer, Knoblauch und Kurkuma wirkt das Gericht zudem antientzündlich. Und das Beste daran? Dieses indische Linsencurry ist super schnell zubereitet und daher perfekt als Abendessen geeignet, wenn du keine Lust hast, lange in der Küche zu stehen.

Durch die Kokosmilch ist das Curry zudem unglaublich cremig und sorgt für ein wärmendes Gefühl. Kombinieren kannst du das indische Rezept daher perfekt mit Naanbrot oder mit Reis. 

linsen currry vegan mit reis und naan broot

Du brauchst:

  • rote Linsen 
  • gehackte Tomaten
  • Kokosmilch 
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 3 Möhren
  • Ingwer
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • etwas Öl
  • Curry Pulver
  • Kümmel
  • Koriander 
  • Paprikapulver
  • Chili Pulver
  • Zimt
  • Salz & Pfeffer
  • Frühlingszwiebel & Petersilie als Topping
  • 1 Limette
Zutaten Linsen Curry vegan

So einfach geht's

Schneide ein Walnuss-großes Stück Ingwer und eine rote Zwiebeln in kleine Stücke und presse zwei bis drei Knoblauchzehen. Brate diese dann zusammen mit etwas Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok an.

Indisches Linsen-Curry Schritt 1

Schneide anschließend das Gemüse in kleine Stücke. Solltest du keine Möhren und Zucchini in deinem Curry mögen, kannst du ganz kreativ werden. Füge das hinzu, was dir am besten schmeckt oder was du vielleicht noch im Kühlschrank findest. Möhren und Zucchini bieten jedoch eine gute Kombination von der knackigen, bissfesten Konsistenz der Möhren mit der angenehm weichen Konsistenz der gekochten Zucchini. 

Schritt 02 Indisches Linsen-Curry

Kein Curry ohne die richtigen Gewürze

Brate das Gemüse für einige Minuten an und füge dann die Gewürze hinzu. Mit der Kombination von Curry Pulver, Kurkuma, Zimt, Paprikapulver, Koriander, Kümmel und Chili zauberst du ein echtes Geschmackserlebnis. Dabei kannst du natürlich selbst abschmecken, in welcher genauen Kombination es dir am besten schmeckt. Wie angegeben im Rezept ergänzen sich die Gewürze jedoch perfekt und ergeben ein unglaublich gutes Gesamtkonzept. Wenn du es doch etwas schärfer magst, füge etwas mehr Chili Pulver hinzu.

Schritt 03 Indisches Curry_Gewürze

Brate die Gewürze gemeinsam mit dem Gemüse für 3 Minuten an, bevor du die Linsen und die gehackten Tomaten hinzufügst und das Ganze mit Wasser aufgießt. 

Füge dann nach Geschmack Salz und etwas Pfeffer hinzu und koche alles, bis die Linsen gar sind. Das dauert bei roten Linsen nur um die 10 bis 15 Minuten. 

Schritt 04 - Indisches Curry
Schritt 05_Indisches-Curry

In der Zwischenzeit kannst du deinen Reis zubereiten. Für die im Rezept angegebene Portion eigenen sich ca. 250g (ungekochter) Reis.

Füge nach 10 Minuten die Kokosmilch und frische Petersilie zu dem Curry und rühre beides vorsichtig unter das Curry. Die Kokosmilch verleiht dem Gericht die angenehme und wohlige Cremigkeit, die wir bei Currys so sehr lieben. Koche alles noch einmal auf und schon bist du fertig!

Schritt 05 - Indisches Curry - Kokosmilch

Serviere das indische, vegetarische Curry in einer Schüssel mit Reis und toppe es mit Frühlingszwieblen, gehackter Petersilie, Chili Flocken und etwas Limettensaft.
Lass es dir schmecken!

Indisches Curry-vegan

Linsen - so gut sind sie wirklich

  • Vitaminreich (u.a. B-Vitamine, Niacin,  Folsäure, Vitamin A)
  • Reich an Ballaststoffen
  • Gesunder Eiweiß-Lieferant
  • Hoher Eisengehalt
  • Wirken antioxidativ, entzündungshemmend,  blutdruckregulierend 
  • Nervennahrung (dank B-Vitaminen & Magnesium)

Linsen sind also eine echte Wunderwaffe, wenn es um ausgewogene Nahrungsmittel geht und bieten damit die perfekte Grundlage für ein vollwertiges, vegetarisches Rezept. Und wer kann, besonders in der regnerischen Jahreszeit, nicht immer ein paar Vitamine & Ballaststoffe mehr gebrauchen? 

indisches-curry-vegan_rezept

Veganes, Indisches Linsen-Curry

AvatarYannick
Unglaublich wärmendes und nahrhaftes Curry, das schnell & einfach zubereitet ist.
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 200 g rote Linsen
  • 400 g gehackte Tomaten (Eine Dose)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (Wallnuss-groß)
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Karotten
  • 1 kleine Zucchini
  • 500 ml Wasser
  • 3 TL Curry Pulver
  • 2 TL Kümmel
  • 1,5 TL Koriander
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 TL Chili Pulver
  • 1 TL Zimt
  • Kokos- oder Rapsöl (zum Braten)
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • 250 g weißer Reis

Anleitungen
 

  • Schneide den Ingwer und die rote Zwiebeln in kleine Stücke. Presse die Knoblauchzehe.
  • Brate Ingwer, Knoblauch und rote Zwiebeln mit etwas Öl in einer großen Pfanne an.
  • Schneide das Gemüse in kleine Stücke und gebe es nach 3-5 Minuten in die Pfanne.
  • Füge anschließend Curry Pulver, Kurkuma, Zimt, Paprikapulver, Koriander, Kümmel und Chili hinzu und brate alles für 3 Minuten an.
  • Gebe die roten Linsen, gehackten Tomaten und Wasser hinzu und koche alles für 10-15 Minuten, bis die Linsen gar sind.
  • In der Zwischenzeit kannst du den Reis nach Packungsbeilage zubereiten.
  • Schmecke das Curry mit Salz und Pfeffer ab und gebe Kokosmilch und frische Petersilie hinzu. Lasse alles noch einmal aufkochen und schon ist dein Curry fertig!
  • Serviere das indische Curry mit Reis oder Naan Brot und toppe es mit Frühlingszwiebeln, frischer Petersilie und etwas Limettensaft.
    Guten Appetit!
Keyword curry vegan, indisches curry, linsen curry, veganes linsencurry, vegetarisches curry
Tried this recipe?Let us know how it was!

Zu viel gekocht?

Kein Problem! Das Curry kannst du problemlos einfrieren und auftauen, sobald du wieder Lust darauf hast. Am besten ist es, wenn du es vor dem Einfrieren bereits portionierst – so ist es beim Auftauen leichter, wenn Du für 1,2 oder 3 Personen etwas servieren möchtest. 


Meal-Prep geeignet!

Nicht nur einfrieren lässt sich das vegetarische, indische Curry sehr gut, es eignet sich auch perfekt zum Meal-Prep.

Abends vorbereitet kannst du es dir für den nächsten Tag einpacken und mit zur Arbeit nehmen. 
Gebe beim Aufwärmen etwas Wasser dazu, damit es durch den Aufwärm-Prozess (in Mikrowelle oder Topf) schön cremig bleibt.

Dein Rezept in unserer Instagram Story!

Du möchtest deinen Freunden zeigen, wie lecker vegane Rezepte sein können? Dann poste deine Kreationen, Rezepte, dein veganes Essen und alles, was damit zu tun hat auf Instagram und markiere @thisisvegan.magazin

Du möchtest in unserer Story gerepostet werden?

Dann poste dein veganes Essen oder Rezept in deiner Instagram-Story, gib in der Gif-Suche „thisisvegan“ ein und lege eines unserer Gifs darüber. Markiere nun @thisisvegan.magazin und teile nun die Story mit deinen Freund:innen.

Inspiriere tausende Menschen von veganer Ernährung und freue dich über einen Repost! #thisisvegan

Du möchtest die Arbeit von This Is Vegan unterstützen?

Auf unseren Seiten findest du sogenannte Affiliate-Links. Wenn du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision, womit du uns automatisch unterstützt.

Über den Kauf der nachhaltigen Mehrweg-Becher von uns unterstützt du den Gnadenhof Papillon und/oder Sea Shepherd.

Alternativ kannst du uns hier auf Instagram auf YouTube,  Linkedin oder Pinterest folgen, unseren Podcast hören, abonnieren und bewerten hier direkt unterstützen:


Jeder Euro hilft, unsere Vision voranzutreiben.

Danke.
🙏🏽💚

Share and Enjoy !

Shares
Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating