Switch Language

Rührei vegan - damit startest du proteinreich in den Tag!

Ein ausgewogenes Frühstück zu finden, das nicht nur nahrhaft, sondern auch vegan ist, kann eine Herausforderung sein. Doch unser Rezept für veganes Rührei ist die Antwort auf alle deine Gelüste auf Deftiges am Morgen!

Haben wir nicht alle so einen Onkel, der meint Und was kannst du dann überhaupt noch essen? – danke einer „geheimen Zutat“ überzeugst du genau ihn mit dem veganen Rührei beim nächsten Brunch mit der Familie.

Dieses Rezept bietet eine Fülle an Geschmack und Nährstoffen, die dich energiegeladen in den Tag starten lassen.

Das Beste? Das Scrambled Tofu ist 100% pflanzlich und 150% lecker. Wir zeigen dir, wie du in nur 25 Minuten ein veganes Rührei zauberst, das den typischen „Ei-Geschmack“ hat.

Das ist drin: Proteinpower auf deinem Teller!

Vegan leben heißt nicht, auf die Lieblingsgerichte zu verzichten. Unser Rührei-Ersatz aus Tofu aka Rührtofu ist ein echter Gamechanger: Er bietet dir eine fantastische Proteinquelle und liefert zusätzlich wichtige Mineralstoffe wie Kalzium. Dazu kommt noch knackiges Gemüse, wie rote Paprika und Spinat, die deinen Körper mit einer Ladung Vitamine und Antioxidantien versorgen. Perfekt für alle, die statt Ei die vegane Variante ausprobieren und nicht auf wichtige Vitamine und Protein verzichten möchten.

Was macht das vegane Rührei so besonders?

Vegan zu essen bedeutet nicht, dass man auf traditionelle Gerichte verzichten muss. Dieses vegane Rührei nutzt Tofu als Ei-Ersatz, der nicht nur für seine Vielseitigkeit, sondern auch für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt ist. Tofu ist eine großartige Proteinquelle, die auch Kalzium für die Knochen liefert. Zusätzlich enthält unser Rezept Zutaten wie rote Paprika und Spinat, die mit Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien punkten.

Rührei aus Tofu auf einer Scheibe Vollkornbrot

10 gute Gründe, warum du dieses Rezept ausprobieren musst:

  1. Vollgepackt mit hochwertigen Proteinen
  2. Ladung an Vitaminen und Mineralstoffen
  3. Fördert die Verdauung
  4. Blitzschnell zubereitet
  5. Flexibel mit vielen Gemüse-Optionen
  6. Ideales Power-Frühstück
  7. Gute Umweltbilanz
  8. Kalorienarm und trotzdem sättigend
  9. Gut für das Immunsystem
  10. Mega lecker und farbenfroh

Kala Namak - die geheime Powerzutat in der veganen Küche

Kala Namak Salz, oft auch als schwarzes Salz oder Schwefelsalz bezeichnet, ist eine wahre Geheimzutat in der veganen Küche. Dieses vulkanische Steinsalz stammt ursprünglich aus Südasien und fasziniert durch seine unverwechselbare rosa bis dunkelviolette Farbe. Der wahre Clou liegt jedoch in seinem einzigartigen Aroma, das durch natürliche Schwefelverbindungen entsteht. Dies verleiht dem Salz einen leicht schwefeligen, eierähnlichen Geschmack, was es ideal für vegane Versionen von traditionell eihaltigen Gerichten macht, wie unserem veganen Rührei. Kala Namak ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern bietet auch Mineralien wie Eisen und weniger Natrium als normales Tafelsalz, was es zu einer guten Wahl macht. Für Veganer oder alle, die auf der Suche nach einer spannenden neuen Geschmackskomponente sind, ist Kala Namak definitiv ein Must-try.

Kala Namak sollte zu den Basics einer veganen Küche gehören. Damit lassen sich ganz einfach vegane Eierspeisen, wie Eiersalat, Rührtofu, Spiegelei und vieles mehr zaubern.

Rührtofu - das Rezept für veganes Rührei

AvatarYannick
Du suchst nach einer veganen Alternative zu Rührei? Dank einer geheimen Zutat kannst du dir in kurzer Zeit selbst ein veganes Rührei zaubern. Proteinreich und lecker.
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Protein Food, Snack, Vorspeisen
Küche Deutsch
Portionen 2 Personen
Kalorien 330 kcal

Kochutensilien

  • 1 große Schüssel

Zutaten
  

  • 200 g Tofu natur z.B. von Taifun
  • 1 kleine Zwiebel
  • ½ rote Paprika
  • 1 Hand voll Spinat
  • 2 EL Mais
  • 2 EL ungesüsster Sojajoghurt
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Msp. Kala Namak Salz
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • ½ TL Paprikapulver
  • 2 EL Kichererbsenmehl (optional)

Anleitungen
 

  • Vorbereitung der Zutaten:
    Beginne damit, die Zwiebel zu schälen und in feine Würfel zu schneiden. Wasche die rote Paprika, entferne den Stiel und die Kerne und schneide sie ebenfalls in kleine Würfel.Wasche den Spinat gründlich und lasse ihn abtropfen. Falls die Blätter sehr groß sind, kannst du sie grob hacken.
    Holzbrett auf dem eine rote Spitzpaprika liegt die mit einem Küchenmesser in der mitte halbiert wird
  • Gemüse anbraten:
    Erhitze das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Gib die gewürfelte Zwiebel in die Pfanne und dünste sie für etwa 2-3 Minuten, bis sie glasig wird. Füge die Paprikawürfel und den Mais hinzu. Lasse alles zusammen weitere 5 Minuten braten, bis die Paprika weich wird und der Mais leicht geröstet ist.
  • Tofu zufügen:
    Während das Gemüse gart, zerkrümle den Tofu mit den Händen in kleine, unregelmäßige Stücke, ähnlich der Konsistenz von Rührei. Gib den zerkrümelten Tofu in die Pfanne zu dem Gemüse.Verrühre alles gut und lass den Tofu etwa 3 Minuten mitbraten, sodass er die Aromen aufnimmt und etwas Farbe bekommt.
    Tofu Würfel auf einem Teller
  • Würzen und verfeinern:
    Mische den veganen Sojajoghurt mit Kurkuma, Kala Namak Salz, sowie etwas Muskat, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel. Diese Mischung wird verwendet, um dem Gericht eine cremige Konsistenz und das typische "Ei-Aroma" zu geben. Gieße die Milch-Gewürz-Mischung über den Tofu und das Gemüse in der Pfanne. Rühre alles gut um und lasse es weitere 2 Minuten kochen, damit die Flüssigkeit etwas eindickt und alle Zutaten gut miteinander verbunden sind. Wenn du noch mehr Proteine und es etwas dicker magst, füge noch 2 EL Kichererbsenmehl hinzu.
    Kala Namak Salz in Holzkelle
  • Spinat hinzufügen:
    Füge den Spinat hinzu und rühre ihn unter. Der Spinat braucht nur ein bis zwei Minuten, um die passende Konsistenz zu haben. Sobald der Spinat zusammengefallen ist und das gesamte Gericht heiß und gut vermengt ist, kannst du das vegane Rührei vom Herd nehmen.
  • Servieren:
    Schmecke das Rührei eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer ab. Serviere das vegane Rührei heiß, idealerweise mit einer Scheibe frisch geröstetem Vollkornbrot oder als Teil eines größeren Frühstücksbuffets.

Nährwerte

Serving: 1gCalories: 330kcalCarbohydrates: 26.4gProtein: 21.8gFat: 16.1gSaturated Fat: 0.01gPolyunsaturated Fat: 0.04gMonounsaturated Fat: 0.01gSodium: 194mgPotassium: 10mgFiber: 4.8gSugar: 0.1gVitamin A: 208IUVitamin C: 0.4mgCalcium: 214mgIron: 0.04mg
Keyword Kala Namak, Rührei, Rührei vegan, Rührtofu, Veganes Eis, Veganes Rührei
Tried this recipe?Let us know how it was!

Kann ich das vegane Rührei im Kühlschrank aufbewahren?

Klar, bereite es einfach vor und lagere es bis zu zwei Tage im Kühlschrank. Aufwärmen und genießen!

Perfekt für Mealprep für alle, die viel Sport machen und auf ihr Proteinlevel achten. Im Gegensatz zum tierischen Pendant müsst ihr euch auch keine Sorgen um Salmonellen machen.

Welches Gemüse kann ich noch hinzufügen?

Austoben absolut erwünscht! Wie wär’s mit Pilzen, Kirschtomaten oder Brokkoli? Du kannst das Rezept nach Belieben erweitern und es somit theoretisch täglich in neuen Variationen essen.

Ist das Rezept glutenfrei?

Yes, achte nur darauf, dass alle von dir hinzugefügten Zutaten glutenfrei sind. Labels checken schadet nie.

Ist veganes Rührei gesund?

Veganes Rührei ist zweifellos eine gute Wahl, insbesondere für diejenigen, die sich pflanzlich ernähren möchten oder nach gesünderen Alternativen suchen. Im Vergleich zu herkömmlichem Rührei aus Eiern ist die vegane Variante reich an pflanzlichen Proteinen, insbesondere durch den Hauptbestandteil Tofu, der nicht nur sättigt, sondern auch essentielle Aminosäuren liefert. Darüber hinaus bietet dieses Gericht eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen durch die Zugabe von frischem Gemüse wie Spinat und Paprika. Diese sind bekannt für ihren hohen Gehalt an Vitamin C, Vitamin K und Eisen. Die Verwendung von Gewürzen wie Kurkuma bringt zusätzliche Vorteile, darunter entzündungshemmende Eigenschaften. Zusammengefasst ist veganes Rührei nicht nur eine köstliche, sondern auch eine nährstoffreiche Mahlzeit, die das allgemeine Wohlbefinden fördert.

Ist veganes Rührei das selbe, wie Scrambled Tofu?

Veganes Rührei und Scrambled Tofu werden oft synonym verwendet, es gibt jedoch feine Unterschiede in der Zubereitung und den Zutaten. Scrambled Tofu ist eine spezifische Form des veganen Rühreis, bei der Tofu die Hauptzutat bildet und oft mit Kurkuma gewürzt wird, um die typische gelbe Farbe von Rührei zu imitieren. Veganes Rührei kann jedoch über Tofu hinausgehen und andere pflanzliche Zutaten wie Kichererbsenmehl oder sogar spezielle vegane Eiersatzprodukte enthalten, um eine ähnliche Textur und Geschmack zu erreichen. Beide Gerichte sind darauf ausgelegt, die traditionelle Erfahrung des Rühreis nachzubilden, jedoch auf pflanzlicher Basis. Insgesamt können die Begriffe oft austauschbar verwendet werden, wobei Scrambled Tofu eine spezifischere Bezeichnung für die auf Tofu basierende Variante ist.

Wo kann ich Kala Namak Salz kaufen?

Kala Namak Salz, auch bekannt als Schwarzsalz, ist aufgrund seiner wachsenden Beliebtheit in der veganen Küche mittlerweile leichter erhältlich. Du kannst es in gut sortierten Supermärkten, speziellen Gewürzläden oder Bio-Märkten finden. Eine weitere praktische Option ist der Online-Einkauf, wo du Kala Namak Salz auf Plattformen wie Amazon, eBay oder spezialisierten Online-Shops für vegane und asiatische Lebensmittel bestellen kannst. Diese Online-Shops bieten oft eine breite Auswahl an Packungsgrößen und Qualitäten, sodass du das Produkt finden kannst, das am besten zu deinen kulinarischen Bedürfnissen passt. Ob im Laden vor Ort oder online, Kala Namak ist mittlerweile eine zugängliche Zutat für alle, die den authentischen Geschmack von Eiern in veganen Gerichten, wie dem veganen Rührei nachahmen möchten.

Wie booste ich den Proteingehalt?

To be honest – das Rezept ist durch den Tofu schon sehr proteinreich. Pimp dein Rührei mit Nüssen oder Samen für einen Extra-Proteinkick oder ergänze es für einen etwas herberen Geschmack mit Tempeh.

Der andere Geheimtipp ist Kichererbsenmehl – besonders proteinreich und auch farblich ein Hingucker für dein veganes Rührei. Mische etwas Kichererbsenmehl in dein veganes Rührei und du hast die volle Proteinpower. Um dir die lange suche nach Kichererbsenmehl zu ersparen, haben wir dir hier ein Bio Kichererbsenmehl für dein veganes Rührei rausgesucht. Viel Spaß beim nachkochen!

This Is Vegan unterstützen - so geht´s!

Auf der Seite findest du Affiliate-Links. Wenn Du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision, womit du uns unterstützt.

Alternativ kannst du uns auf Instagram, TikTok, YouTube,  LinkedIn oder Pinterest folgen, unseren Podcast hören, abonnieren und bewerten hier direkt unterstützen:

Jeder Cent hilft, unsere Vision voranzutreiben.

🙏🏽💚

Danke an Esra.Tok.Vegan für einen Teil der Fotos vom veganen Rührtofu.

Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.
2 Kommentare
  1. 5 Sterne
    Danke für dieses leckere Rezept. Gerade ausprobiert! Hat super easy funktioniert und schmeckt den Kids richtig gut. Ist auch gut als gesundes und proteinreiches Frühstück. Kommt in Zukunft öfter auf den Tisch, um von den Eiern wegzukommen. 😉

  2. 5 Sterne
    Mein Kala Namak Salz ist heute angekommen und ich habe es direkt ausprobiert. Das schmeckt so authentisch. Wie Rührei eben. Konnte beim Essen gar nicht glauben, dass es vegan ist. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert