Vegane Energiekugeln auf einem Teller aus der Vogelperspektive
Vegane Energiekugeln auf einem Teller aus der Vogelperspektive
Switch Language

Möchtest du einen gesunden und nahrhaften Snack für Zwischendurch?

Dann sind vegane Energiekugeln genau das Richtige für dich! Diese kleinen Leckerbissen sind einfach herzustellen und bieten eine Alternative zu Snacks aus Industriezucker.

Und das Beste? Hier zeigen wir dir wie du gleich drei verschiedene Energiekugeln herstellen kannst. Die Kakaokugeln, die Ananas-Kokos-Kugeln und die Apfel-Cranberry-Kugeln. Alle drei Energiekugeln sind vegan und schmecken super lecker!

Vegane Energiekugeln auf einem Teller closeup

Energiekugeln selber machen – Schritt-Für-Schritt

Die Herstellung der Energiekugeln ist einfach und erfordert keine Kochkenntnisse. Für die Kakaokugeln benötigst du Cashews, Datteln, Kakao, Erdmandeln und Kakao Nibs. Alle Zutaten werden im Hochleistungsmixer zu einer zusammenhängenden Masse verarbeitet. Die Kakaonibs werden hinzugefügt und untergemischt. Die Kugeln formst du anschließend in der gewünschten Größe und bewahrst sie bis zum Verzehr im Kühlschrank auf. Die Ananas-Kokos-Kugeln und die Apfel-Cranberry-Kugeln werden ähnlich zubereitet, nur mit anderen Zutaten.

Zutaten for the Energiekugeln

Die Zutaten für die verschiedenen Energiekugeln sind einfach zu bekommen und variabel. Für die Kakaokugeln benötigst du Cashews, Datteln, Kakao, Erdmandeln und Kakao Nibs. Für die Ananas-Kokos-Kugeln brauchst du getrocknete Ananas, Hanfsamen, Kokosraspeln und getrocknete Feigen. Und für die Apfel-Cranberry-Kugeln brauchst du Mandeln, Cranberries, getrocknete Apfelringe und Zimt.

Vegane Energiekugeln auf einem Teller 3

Diese Energiekugeln sind

Vegane Energiekugeln auf einem Teller

Energiekugeln – Tipps und Tricks

Wie kann ich die Energiekugeln süßer machen?

Wenn du deine Energiekugeln besonders süß möchtest, kannst du mehr Datteln oder Feigen hinzufügen. Wenn du es weniger süß magst, kannst du die Menge an getrockneten Früchten reduzieren. Außerdem kannst du die Kugeln mit verschiedenen Toppings, wie Kokosraspeln, Nüssen oder Chiasamen, verfeinern.

Was kann ich machen damit die Masse bröslig ist?

Teste nach dem Mixen, ob die Masse schon gut zusammenklebt und sich formen lässt. Wenn sie noch zu bröselig sein sollte, kannst du noch Trockenobst hinzugeben. Wenn sie jedoch zu klebrig ist, kannst du noch mehr Nussstücke oder Erdmandelmehl hinzugeben.

Mein Mixer schafft das zerkleinern nicht?

Nicht jeder Mixer oder Pürierstab kann die Masse genug zerkleinern. Achte darauf das dein Mixer ausreichend Power hat (Watt). Wir können dir diesen Hochleistungsmixer von Bosch empfehlen: Bosch Standmixer VitaBoost

Wie lange kann man Energiekugeln aufbewahren?

Die Kugeln halten sich bis zu einer Woche gut in der Kühltruhe, sodass du sie in größeren Mengen zubereiten kannst und sie auf Vorrat hast, wenn du plötzlich ein Energiekick brauchst.

Du kannst die Energiekugeln auch problemlos einfrieren dann halten sich die Kugeln für mehrere Wochen.

Habt ihr noch andere ähnliche Rezepte? 

Na klar! Wie wäre es mit einem Vegane Lebkuchenherzen? Oder mit Veganem Fingerfood aus der Türkei? Oder doch lieber Bunte Sommerrollen?

Vegane Energiekugeln in drei verschiedenen Sorten auf einem Teller

Vegane Energiekugeln

Ein super Snack für zwischendurch und unterwegs — Energiekugeln oder auch Bliss Balls genannt. Diese Kugeln aus hochwertigen Zutaten geben dir Power!
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gericht Dessert, Snack
Küche Deutsch
Portionen 8 Energiekugeln

Zutaten
  

Kakaokugeln:

  • 100 g Cashews
  • 140  g Datteln
  • 3 TL Kakao
  • 50 g Erdmandeln
  • 20 g Kakao Nibs

Ananas-Kokos-Kugeln:

  • 75 g getrocknete Ananas
  • 50 g Hanfsamen
  • 50 g Kokosraspeln ein paar zum darin Wälzen
  • 65 g getrocknete Feigen

Apfel-Cranberry-Kugeln:

  • 100 g Mandeln
  • 120 g Cranberries
  • 50 g getrocknete Apfelringe
  • 2 TL Zimt

Anleitungen
 

Kakaokugeln:

  • Die Cashews, die Datteln, den Kakao und die Erdmandeln in einen Hochleistungsmixer geben und mixen bis eine zusammenhängende Masse entsteht
  • Die Kakaonibs hinzugeben und untermischen.
  • Nun kleine Kugeln formen und diese anschließend bis zum Verzehr in der Kühltruhe aufbewahren.

Ananas-Kokos-Kugeln:

  • Die getrocknete Ananas für circa 15 Minuten in Wasser einweichen lassen.
  • Die Ananas anschließend aus dem Wasser nehmen und zusammen mit den Hanfsamen, den Kokosraspeln und den Feigen in den Mixer geben und mixen bis eine zusammenhängende Masse entsteht
  • Nun kleine Kugeln formen, diese dann in Kokosraspeln wälzen und anschließend bis zum Verzehr in der Kühltruhe aufbewahren.

Apfel-Cranberry-Kugeln:

  • Die Mandeln, die Cranberries und den Zimt in den Mixer geben und mixen bis eine zusammenhängende Masse entsteht. Gebe diese Masse dann in eine Schüssel.
  • Nun die Apfelringe in den Mixer geben und nur kurz mixen, damit noch etwas größere Stücke bleiben (alternativ kannst du sie natürlich auch einfach mit dem Messer schneiden)
  • Die Apfelstückchen nun zur Nuss-Frucht-Masse hinzugeben und gut vermischen.
  • Kleine Kugeln formen und diese anschließend bis zum Verzehr in der Kühltruhe aufbewahren.
Keyword ananas kokos bällchen, Bliss Balls, energiekugeln, energiekugeln vegan, kakaokugeln, vegane energiekugeln
Tried this recipe?Let us know how it was!

Du möchtest die Arbeit von This Is Vegan unterstützen?

Auf unseren Seiten findest du sogenannte Affiliate-Links. Wenn du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision, womit du uns automatisch unterstützt.

Über den Kauf der nachhaltigen Mehrweg-Becher von uns unterstützt du den Gnadenhof Papillon und/oder Sea Shepherd.

Alternativ kannst du uns hier auf Instagram auf YouTube,  Linkedin oder Pinterest folgen, unseren Podcast hören, abonnieren und bewerten hier direkt unterstützen:


Jeder Euro hilft, unsere Vision voranzutreiben.

Danke.
🙏🏽💚

Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating