Netflix Prime Youtube Vegan Dokus 2022 Dokumentation Film

Der Veganuary läuft auch 2022 so gut wie nie zuvor an – immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Themen rund um die vegane Ernährung. Seaspiracy, The Game Changers, Blackfish, Dominion und viele weitere vegane Dokus trenden auf Netflix, Amazon Prime, YouTube und Co. Du möchtest dich auch intensiv mit den Themen Veganismus, Tierschutz, Klimaschutz, Artenschutz und Umweltschutz auseinanderzusetzen, hast aber keine Lust viel zu lesen?

Dann sind seriöse vegane Dokus und Filme die perfekte Lösung und Informationsquelle, um dich nachhaltig zu informieren und deinen Wissensschatz aufzuwerten.

Wir haben Dir unsere Top-Vegan-Dokus und Filme gemeinsam mit den passenden Trailern zusammengefasst. Also lehn dich zurück – ab aufs Sofa, die veganen Lieblingssnacks auspacken und dann heißt es Netflix and think!

Update: Wie du sicher siehst, sind es mittlerweile mehr, wie 10 Dokus, da wir die Liste ständig für Dich updaten.

The Game Changers - Athleten und vegane Ernährung

Dass Spitzensportler kein tierisches Protein brauchen, wird spätestens seit dieser Doku klar. Arnold Schwarzenegger, Lewis Hamilton, Patrik Baboumian und viele weitere vegane Athleten zeigen, wie man dank veganer Ernährung optimale Gesundheit und Höchstleistung im Sport erreichen kann. Die bekanntesten Profisportler berichten im Film, dass sie durch die vegane Ernährung sogar noch leistungsfähiger wurden.

“The Game Changers” von James Cameron ist nicht nur der bestverkaufte Dokumentar-Film jemals auf Itunes, sondern rüttelt Menschen wach, sich nun mit veganer Ernährung auseinanderzusetzen. Und das ganz ohne zu missionieren.

Alle Sportler und die, die 2022 sportlich so richtig durchstarten wollen, sollten sich “Game Changers” unbedingt anschauen!

Mission Erde: Robert Marc Lehmann kämpft für die Umwelt und Tiere

Keine Doku im eigentlichen Sinne, aber dennoch eine große Empfehlung. Meeresbiologe Robert Marc Lehmann klärt sowohl in seinem Buch “Mission Erde – Die Welt ist es wert um sie zu kämpfen” als auch in den authentischen und informativen Videos auf seinem YouTube-Kanal intensiv darüber auf, warum es wichtig ist, dass wir alle etwas zur Rettung der Welt beitragen. Mit klarer Kante und hohem Informationsgehalt. Absolute Empfelung!

Zum YouTube-Channel: Mission Erde
Zum Buch: Mission Erde
Interview: This Is Vegan

Seaspiracy - Globale Auswirkungen des Fischfangs im Visir

In der Netflix-Dokumentation Seaspiracy wird die Auswirkung der industriellen Fischerei im Hinblick auf die Zerstörung mariner Ökosysteme deutlich gemacht. Internationalen Umweltschutzorganisationen wird darin vorgeworfen, dieses Problem bewusst zu ignorieren. Mehrfach wird in der Dokumentation darauf plädiert, zum Schutz der marinen Ökosysteme auf Fischkonsum strikt zu verzichten.

Was als eine Hommage an die Weltmeere gedacht war, wurde zu einer spektakulären Enthüllungsgeschichte: Der Filmemacher Ali Tabrizi ist für seine Dokumentation “Seaspiracy” durch die halbe Welt gereist, hat mit Verantwortlichen gesprochen und sich immer wieder selbst in Gefahr begeben, um vertuschte Informationen über die Zerstörung der Ozeane aufzudecken. In “Seaspiracy” wird die Fischindustrie und ihre gewaltige Wirkung auf die Meere und das Klima beleuchtet. 

Produziert wurde die Doku von Kip Andersen, der bereits 2014 mit “Cowspiracy” eine erfolgreiche Dokumentation über vegane Ernährung gedreht hatte.

Eine Doku, spannender als jeder Krimi!

Zur Doku: Netflix
Zum Trailer: YouTube

What The Health - Die Auswirkungen tierischer Produkte auf unsere Gesundheit

Diese Doku zeigt auf, was tierische Produkte mit unserer Gesundheit anstellen kann. Wer sich für den gesundheitlichen Aspekt der veganen Ernährung interessiert, erfährt hier alles über den Einfluss von Ernährung auf Krankheiten wie Krebs oder Diabetes.

Die Macher des preisgekrönten Dokumentarfilms “Cowspiracy” konfrontieren Vertreter der Lebensmittelkonzerne, Gesundheitsorganisationen und Pharmaindustrie mit unbequemen Fakten und Fragen: Warum wollen uns Konzerne scheinbar systematisch krank machen und wieso unternimmt niemand was dagegen?

Der Film zeigt die Schattenseiten so einiger Konzerne und lässt uns unsere Ernährung nochmal komplett neu denken.

Zur Doku: Amazon Prime
Zum Trailer: YouTube

Mein Lehrer, der Krake - Eine außergewöhnliche Freundschaft zwischen Mensch und Tier

Die Netflix-Doku  „Mein Lehrer, der Krake“ zeigt die Freundschaft zwischen dem Kameramann Craig Foster und einem Oktopus vor der südafrikanischen Küste. Foster begann mit dem Tauchen und traf dabei auf den Kraken und freundete sich mit ihm an: Er besuchte das Tier daraufhin täglich und es entstand eine außergewöhnliche Freundschaft, in der Foster vieles von der cleveren Krakendame lernte.

Das dokumentierte er in einem außergewöhnlichen Film, der uns viel über diese intelligenten Lebewesen lernen lässt. Eine emotionale Doku für die ganze Familie.

Zur Doku: Netflix
Zum Trailer: YouTube

Running For Good - Fionoa Oakes rennt Weltrekorde für die Tiere

Von Executive Producer James Cromwell und dem preisgekrönten Regisseur Keegan Kuhn kommt die Sportdokumentation  Running for Good, die die Weltrekord-Marathonläuferin Fiona Oakes auf der “härtesten Laufstrecke der Welt “, der Marathon Des Sables, einem 250 km langen Lauf durch die Sahara, begleitet. Sie läuft, um Aufmerksamkeit auf die Ausbeutung der Tiere zu lenken, ernährt sich vegan und erklärt in der Doku ihre Beweggründe.

Eine wahnsinnig inspirierende Persönlichkeit mit einem großen Herz! Die perfekte Doku für alle Sportler:innen und Menschen, die mehr über das Mindset dieser Ausnahme-Sportlerin erfahren möchten.

Zur Doku: Amazon Prime
Zum Trailer: YouTube

Dominion - Die brutale Wahrheit in Farbe

Dominion ist die Fortsetzung von Lucent von 2014. Die Doku zeigt umfassend, wie Tiere für wissenschaftliche Forschung, Unterhaltung, Kleidung und Lebensmittel missbraucht und gefoltert werden. Umfangreiches Bildmaterial in HD, versteckte Kameras, Drohnen- & Nahaufnahmen zeigen, was hinter verschlossenen Toren von Schlachthöfen, Milchviehbetrieben und Co passiert.

Hoher Informationsgehalt, interessante Einblicke, aber schockierend echt und schonungslos.

Disclaimer: Ihr seht hier die ungeschönte Wahrheit mit expliziten Szenen mit Gewalt gegen Tiere. Überlegt euch gut, ob ihr diese Doku anschauen möchtet. 

Zur Doku: Website | Vimeo EN | YouTube DE
Zum Trailer: YouTube
Reaction-Video:
Vegan Ist Ungesund
Für alle, denen der Film doch zu ehrlich und offen war: Selfcare-Paket

Blackfish - Was passiert in den Pools von Sea World und Co?

In “Blackfish” werden die dunklen Geheimnisse der Unterhaltungsbranche mit Meeressäugern aufgedeckt. Ehemalige Trainer und Pfleger kommen zu Wort und berichten von ihrer Arbeit mit den Tieren und wie es dazu kommen konnte, dass immer wieder Trainer:innen angegriffen wurden.

Der Fall um den Orca „Tilikum“ wird besonders thematisiert und verdeutlicht die Problematik von Haltung, Zucht und Training in Aquarien.

Ein Krimi, mitten im Aquarium. Spannend, ehrlich und direkt. Mit klarer Message: Wer Meereszoos und Aquarien besucht, unterstützt aktiv 

Für den anschließenden Feelgoodfaktor legen wir dir die Dokumentation “The Free Willy Story Keiko’s Journey Home” ans Herz.

Zur Doku: Amazon Prime | Netflix
Zum Trailer: YouTube

Earthlings - Was stellen wir "Erdlinge" mit der Erde an?

Mit der 95 minütigen Dokumentation „Earthlings“ (Erdlinge) hat der Regisseur Shaun Monson den vermutlich eindringlichsten und wichtigsten Tierrechtsfilm geschaffen. Kein anderer Film beschreibt so umfassend das Verhältnis zwischen Natur, Tieren und menschlichen Wirtschaftsinteressen.

Sprecher des Films ist im Englischen der Oscar-nominierte Hollywood-Schauspieler Joaquin Phoenix, den man aus Filmen wie Joker oder Gladiator kennt. Die Filmmusik, die er teilweise eigens für diesen Film komponierte, stammt größtenteils von dem mit Platin ausgezeichneten Künstler Moby.

Eine sehr bewegende und prägende Dokumentation, die Augen öffnet und einen mit offenem Mund von Minute 1 dasitzen lässt.

Zur Doku: Vimeo EN
Zur Doku: YouTube DE

Zum Trailer: YouTube

More Than Honey - Warum Bienen für das Überleben aller essenziell sind

Ein Drittel, von allem, was wir essen, gäbe es nicht, ohne Bienen. Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen. Aber ihr wird heute Großes abverlangt: der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. MORE THAN HONEY entführt uns in das faszinierende Universum der Biene. Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern. Mit spektakulären Aufnahmen öffnet er dabei den Blick auf eine Welt jenseits von Blüte und Honig, die man nicht so schnell vergessen wird.

Oft denken wir bei veganer Ernährung nur an große Tiere, aber auch die kleinen Tiere sind wichtig für den Erhalt des Planeten.

Zur Doku: Amazon Prime
Zum Trailer: YouTube

Das System Milch - warum es die lila Kuh nicht gibt und nie gab!

Seit wir denken können, trinken wir Milch und meinen, sie komme von glücklichen Kühen auf grünen Wiesen. Das Märchen mit der glücklichen lila Kuh kennen wir aus der Werbung und glauben es seit Kindheitstagen. Aber Milch ist heute Big Business und ein gefragter Rohstoff, mit dem knallhart gehandelt wird. Allein in Europa werden jährlich 2 Billionen Tonnen Milch und Milchpulver produziert und weltweit verkauft.

Wie wurden die Kühe zu Lieferanten für eine hochtechnisierte Milch-Industrie? Welche Alternativen gibt es? Welche Menschen stehen dahinter? Welche Auswirkungen hat die Milch auf unsere Gesundheit? “Das System Milch” wirft einen Blick hinter die Kulissen und lässt die Akteure zu Wort kommen.

Sehr aufschlussreich und schockierend zugleich.

Zur Doku: Netflix | Amazon Prime
Die beliebtesten Milchalternativen: zum Artikel

The End Of Meat - Wie würde die Welt aussehen, wenn wir kein Fleisch mehr essen?

Wie sähe unsere Welt aus, würden wir kein Fleisch mehr essen? In THE END OF MEAT wagt Filmemacher Marc Pierschel den Blick in eine Zukunft ohne Fleisch sowie deren Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und uns selbst. Dabei begegnet er Esther, einem Hausschwein, welches das Leben von zwei Kanadiern komplett auf den Kopf stellte, spricht mit den Pionieren der veganen Revolution in Deutschland, besucht die erste vegetarische Stadt in Indien, begegnet geretteten “Nutztieren” in Freiheit, trifft auf Wissenschaftler:innen, die am tierfreien Fleisch forschen, das den 600 Milliarden schweren, globalen Fleischmarkt revolutionieren soll und vieles mehr. The End of Meat zeigt eindrucksvoll die versteckten Auswirkungen des Fleischkonsums, untersucht die Vorteile einer pflanzlichen Ernährungsweise und wirft kritische Fragen über die zukünftige Rolle der Tiere in unserer Gesellschaft auf.

Eine spannende Dokumentation und Reise durch die vegane Welt, die durchaus möglich ist. Sehr inspirierende Persönlichkeiten zeigen hier zudem, warum sie vegan leben.

Zur Doku: Amazon Prime
Zum Trailer: YouTube

MILKED - Wird dieser Film das Ende der Milchindustrie?

MILKED ist ein Dokumentarfilm, der die Schönfärberei von Neuseelands milliardenschwerer Milchindustrie aufdeckt.

Ein junger Aktivist begibt sich tief ins “Land der Milch”, wo er es mit den Giganten von Neuseelands mächtigster Industrie aufnimmt und aufdeckt, wie die heilige Cash-Cow-Industrie trocken gemolken wurde. Seine Reise deckt nicht nur die Nachhaltigkeitskrise und die gefährliche Verleugnung des drohenden Umbruchs in der Landwirtschaft auf, sondern auch, was Neuseeland und andere Länder tun können, um ihr Schicksal zu ändern.

Produziert wurde die Doku von Keegan Kuhn (Cowspiracy, What the Health), Suzy Amis Cameron (The Game Changers) und Peter Eastwood (Diet Fiction, Takeout).

Leider ist der Film in Deutschland noch nicht zu sehen, aber der Trailer verspricht, dass das die nächste große Vegan Doku 2022 wird. Unbedingt vormerken!

Zum Trailer: YouTube
Website: www.milked.film

Yannick

Yannick

Hi, ich bin Yannick, komme aus dem Schwarzwald und habe das Magazin 2019 gegründet. Ich lebe seit ich 6 Jahre alt bin vegetarisch und schon einige Jahre vegan. Mir war es schon immer wichtig, Menschen zu inspirieren, wie umfangreich vegane Ernährung sein kann, ohne zu missionieren. Dafür habe ich dieses Magazin gegründet und freue mich auf viele spannende Artikel

Du möchtest die Arbeit von This Is Vegan unterstützen?

Auf unseren Seiten findet ihr sogenannte Affiliate-Links. Wenn du deine Lieblingsprodukte über diese kaufst, erhalten wir eine Provision.
Über den Kauf der nachhaltigen Mehrweg-Becher von uns unterstützt du den Gnadenhof Papillon.

Alternativ kannst du uns hier auf Instagram folgen hier direkt unterstützen:

Danke. 💚

Share and Enjoy !

Shares
Newsletter

Jetzt abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.